NEUIGKEITEN

Rückblick auf eine gute Saison an der Gaula und gute Vorzeichen für 2017 13.09.2016
Nach den schwierigen Jahren 2013 und 2014 freut es uns jetzt zu sehen, dass die Fischerei an der Gaula kontinuierlich besser wird. Der bisher gemeldete Gesamtfang liegt bei 4.462 Lachsen mit einem Gesamtgewicht von 27.561 kg. Dies sind 2.540 kg mehr als in der Saison 2015 und es sind mit Sicherheit noch nicht alle Fische gemeldet! Der Gesamtfang setzt sich in diesem Jahr aus 723 Grilsen, 1894 mittelgroßen Lachsen und 1845 Großlachsen zusammen. Im Vergleich zum Jahr 2015 sind dass 373 Großlachse mehr als im Jahr 2015, welches auch schon ein gutes Jahr auf große Lachse über 7kg war!


Fabrice mit seinem Traumfisch von 120 cm und ca. 18,6 kg vom Beat B1. Dies war in der Saison 2016 der größte an den NFC – Strecken und auch an der Gaula gefangene Lachs.

Somit hat sich unsere Erwartung eines Großlachsjahres als richtig erwiesen, denn der Anteil de... weiterlesen...

weiterlesen...  ||  Weiterempfehlen  ||  
 


Ein schwieriges Saisonende mit Niedrigwasser und dem ersehnten Regen 12.09.2016
Die Bedingungen der letzten Tage bis zum Saisonende am 31. August waren nicht gerade einfach. Zuerst sank der Fluss immer weiter ab und dann kam der ersehnte Regen, der aber trotzdem nicht viel an der schwierigen Fischereisituation änderte.

Trotzdem wurden ein paar gute Fische gefangen, darunter ein Traumfisch von 106 cm und ca. 13,5 kg vom Beat C2. Matteo Mangoni war der glückliche Fänger, der den Fisch nach einem schnellen Foto schonend wieder zurück setzte.


Matteo und Simon mit Matteos tollem Fisch vom Beat C2.


Matteo setzte seinen Fisch schonend wieder zurück.

Dennis Tannewitz, Joachim Ruthman und Manus Holunsand landeten jeweils einen Grilse in unseren E Beats.

Robert Ramisch, der schon früher in der Saison die Strecken des NFC an der Gaula befischt... weiterlesen...

weiterlesen...  ||  Weiterempfehlen  ||  
 


Achtung: Vier freie Ruten in Jardines de la Reina zum super Sonderpreis 22.08.2016
Der Befischungsdruck auf Kuba wird in den kommenden Jahren drastisch zunehmen, denn die Amerikaner bekommen immer einfacheren Zugang zu dieser Top Destination. Wir haben vor wenigen Tagen eine Information bekommen, dass nahezu alle 5 Sterne Hotelunterkünfte bis zum Juli 2017 komplett ausgebucht sind. Dies unterstreicht den nahenden Ansturm auf Kuba. Auf Grund unserer guten Kontakte haben wir gerade ein tolles Angebot für eine der wohl besten Destinationen auf Kuba bekommen, Jardines de la Reina! Dieses Angebot sollte sich jeder einmal genauer anschauen, der schon immer mal auf Kuba fischen wollte, denn exklusiver kann man diese Top Destination kaum befischen.


In Jardines de la Reina besteht eine gute Chance einen Permit zu fangen und sich gleichzeitig den Traum vom Grand Slam zu erfüllen.

Die Unterkunft... weiterlesen...

weiterlesen...  ||  Weiterempfehlen  ||  
 


Temperatureinbruch mit negativer wirkung auf die Fischerei 16.08.2016
In der vergangenen Woche stieg das Wasser immer wieder an und die Bedingungen waren für den August eigentlich ganz gut. Trotzdem führte der Jo-Jo Effekt kombiniert mit den niedrigen Temperaturen zu einer schwieriegen Fischerei. Die niedrigen Tageshöchsttemperaturen von 7-8°C und Nachttemperaturen deutlich unter 5 Grad schienen den Fischen nicht wirklich zu gefallen. Trotzdem konnten einige Fische gelandet werden. Darunter war auch ein toller Fisch von 100 cm und ca. 10 kg, den Guenther Popp im Beat G1 landen konnte.


Guenther Popp mit seinem tollen Weibchen vom Beat G1.

In dieser Woche waren es vor allem Grilse, die unsere Gäste landen konnten. Herbert Sixl startete seine Woche mit einem Grilse von 52 cm und ca. 1,2 kg, vom Bea... weiterlesen...

weiterlesen...  ||  Weiterempfehlen  ||  
 



Ältere Beiträge...