Las Buitreras, Rio Gallegos

Destination:Las Buitreras
Land:Argentinien
Süßwasser: Flussfischerei
Saison: Anfang Januar bis Mitte April
Fischarten: Meerforelle




Beschreibung

Der Rio Gallegos ist fast 300 km lang und entspringt in den südlichen Anden aus den beiden Flüssen Penitente und Ruebens. Auf dem Weg zum Atlantik windet sich der Fluss durch die beeindruckende Landschaft Patagoniens. Die Strecken der Las Buitreras Lodge sind 40 km vom Ozean entfernt und liegen zur Überraschung vieler in einer einzigartigen und wunderschönen, sehr bergigen Landschaft. Hier fischt man technisch anspruchsvoll in grandioser Umgebung, an sehr schönen und abwechslungsreichen Pools auf Meerforellen und Bachforellen in beachtlicher Größe, mit der Chance auf sehr kapitale Fische.

Ein optimal auf die Fischerei abgestimmter Tagesablauf mit seinem Zentrum, der ausgezeichneten Las Buitreras Lodge am Rio Gallegos, garantiert einen schönen Fischerurlaub, der keine Wünsche offen lässt. Manche erfahrenen Fischer behaupten, dass die Fischerei am Rio Gallegos der am Rio Grande um nichts nachsteht, obwohl der Wochenpreis hier deutlich niedriger liegt.



Die Lodge bietet Ihnen doppelseitigen privaten Zugang zu 42 km Flusslauf mit mehr als 50 Pools. Durch die große Anzahl der Pools ist es gewährleistet, dass Sie in jeder Session viel ungefischtes Wasser befischen. Ein sehr kompetentes Team an Guides (ein Guide betreut jeweils zwei Fischer) ermöglicht es, die lange Strecke in Abhängigkeit vom Wetter mit Hilfe von modernen Geländewagen optimal zu befischen und die Chancen zu optimieren.

Die Guides sind auf ihren Abschnitt spezialisiert und die Fischergäste rotieren über die unterschiedlichen Beats. So wird sichergestellt, dass die Guides sehr detaillierte Kenntnisse über den von ihnen betreuten Gewässerabschnitt haben und diese geschickt nutzen können. Der Fluss ist relativ flach, so dass das Waten sehr einfach ist und schnell sinkende Schnüre nicht erforderlich sind. Trotzdem ist der Flussabschnitt sehr abwechslungsreich und variiert zwischen tiefen und steinigen Abschnitten, steil abfallenden Uferkanten und flachen Bereichen. Es gibt breite und langsam ziehende Holdingpools, in denen viele Fische stehen, als auch schnell fließende Strecken mit klassischem Charakter und unterschiedlicher Struktur. Entsprechend facettenreich und spannend ist die Fischerei. Darüber hinaus lernt man bei einem Aufenthalt am Rio Gallegos sehr viel und kann das Erlernte vielleicht später an anderen Fließgewässern mit Vorteil nutzen.

Wie am Rio Grande fischen Sie auf wirklich große Meerforellen, die auch hier über 30 Pfund schwer werden können. Am Rio Gallegos reicht oftmals eine Einhandrute aus und stellen Sie sich vor, wie es ist, eine 20 Pfund schwere Meerforelle mit der 7er oder 8er Einhandrute zu fangen - ein unvergessliches Erlebnis! Unsere Empfehlung ist aber eine leichte Zweihandrute, z.B. in der Klasse 7/8 oder 8/9; dies ist besonders bei starkem Wind ratsam. Ideal sind zwei Ruten, eine mit einer Schwimmschnur und eine mit einer Intermediateschnur, letztere gern in transparenter Ausführung. Der Einsatz von unterschiedlichen Sinktips ermöglicht eine Anpassung an die unterschiedlichen Verhältnisse, die man hier oft sogar innerhalb desselben Beats antrifft. Vorfächer sind üblich in Stärken zwischen 0,25 und 0,35 mm.

Erfolgreich sind verschiedene Variationen von modernen Rubber Leg Fliegen (z.B. Girdle Bug und EMB), aber auch konventionelle Meerforellenfliegen. Die Fliegengröße ist insbesondere abhängig von der Wasserführung und den Lichtverhältnissen. Mit Einbruch der Dämmerung können erfolgreich größere Fliegen gefischt werden, vor allem dunkle Tubenfliegen. Immer wieder erweist sich die dunklere Abendphase der täglichen Session als besonders produktiv. In der Lodge ist eine gute Fliegenauswahl vorhanden. Die Lodge liegt nur 10 Minuten zu Fuß vom Fluss entfernt und bietet mit ihren 8 Zimmern Platz für 12 Fischer und zwei Begleitpersonen. Die 6 Doppelzimmer und die 2 Einzelzimmer sind alle mit einem eigenen Bad mit Dusche ausgestattet. Es gibt einen eigenen Weinkeller, der viele ausgezeichnete Weine aus der Mendoza und San Juan Region bietet. Außen auf der windgeschützten Veranda können Sie nach dem Fischen Ihren Wein oder Ihr Bier genießen und auf einem Steingrill wird das argentinische Assado zubereitet. Las Buitreras hat eine hervorragende Küche, eine warme Atmosphäre und ist perfekt auf die Wünsche der Fischer eingestellt.

Alle Mahlzeiten, sowie Hauswein, Wasser, Säfte und Bier sind im Preis inbegriffen. Internetanschluss ist zwischen 8 und 16 Uhr vorhanden. Es wird Ihnen während der Woche also an nichts mangeln!

Einen interessanten Artikel aus der Zeitschrift Fisch & Fliege 51 finden Sie hier.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.